PreVis für „Nur ein Augenblick“ mit ShotPro

Dieses Video zeigt einen Vergleich der PreVis mit der fertigen Einstellung einer Szene aus dem Spielfilm Nur ein Augenblick, bei dem ich Kamera gemacht habe.

 

Als ich 2017 zusammen mit Regisseurin Randa Chahoud mit der Vorproduktion für Nur ein Augenblick begann, machten wir uns zuerst an die Auflösung der aufwändigeren Szenen, die VFX, SFX oder mehr Action beinhalteten, wie z.B. Stürmung und Befreiung des Syrischen Foltergefängnisses.

Um später genauer mit den unterschiedlichen Departments kommunizieren zu können, suchte ich nach einer günstigen und einfachen PreVis Software für die Prävisualisierung. Nach kurzer Suche habe ich mich für die MacOS Version von ShotPro entschieden (Es gibt auch eine iOS Variante, die zusätzliche Funktionen wie AR und Gesichts-Motion-Capturing bietet, aber diese habe ich nicht getestet).

Die App ist in der Grundausstattung mit unter 50€ sehr günstig. Wer möchte, kann mit einer Vielzahl von Extension Packs das Programm mit weiteren Modellen, Effekten und Funktionen erweitern. Für meine Zwecke reichte jedoch die Basisversion.

Die Einarbeitung in das Programm ging relativ schnell. Bei den Animationen und Design Optionen darf man nicht zu anspruchsvoll sein, aber das ist meiner Meinung nach für eine PreVis auch nicht nötig. Die Funktion des Kameraschnitts habe ich nicht benutzt. Stattdessen habe ich die unterschiedlichen Einstellungen in voller Länge exportiert und dann in FCP X geschnitten.

User Interface ShotPro
Bedienoberfläche von ShotPro auf meinem 15 Zoll MacBook Pro.

Am Ende war die PreVis sehr hilfreich, gerade wenn es um die Kommunikation mit den einzelnen Teams wie Kamerabühne, Licht, SFX und VFX ging. Außerdem hat es mir viel Freude bereitet im virtuellen 3D Set mit unterschiedlichen Einstellungen zu experimentieren. So entdeckt man mitunter Einstellungen, an die man vorher vielleicht noch nicht gedacht hat.

 

Trailer für Nur ein Augenblick

Offizielle Webseite von Nur ein Augenblick

ein paar Behind the Scenes Fotos 

 

Trailer und Kinostart für „Nur ein Augenblick“<<